Deutscher Schulpreis 2021: Finale am Montag

...
In diesem Jahr geht die renommierte Auszeichnung an die kreativsten Schulkonzepte, die in der Pandemie entwickelt worden sind. Wir gratulieren allen Final-Schulen! (Quelle: Pixabay)

Am 10. Mai wird der Deutsche Schulpreis 2021 verliehen. In diesem Jahr geht die renommierte Auszeichnung, die Robert Bosch Stiftung und Heidehof Stiftung in Zusammenarbeit mit ARD und der Zeit-Verlagsgruppe vergeben, an die kreativsten Schulkonzepte, die in der Pandemie entwickelt worden sind.

Der deutsche Schulpreis in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie hat auch den Bildungssektor mit voller Wucht getroffen. Die neue Herausforderung fordert vor allem von den Schulen neue Lösungen und originelle Ansätze. Die innovativsten Konzepte mit dem Potential, das Lernen und Lehren nachhaltig zu verändern, bilden deshalb in diesem Jahr auch die Grundidee hinter dem Deutschen Schulpreis. Die Jury hat dabei sieben Themenfelder vorgegeben, welche aus ihrer Sicht die Schulen in diesen besonderen Zeiten am meisten beschäftigt haben.

Sowohl die Beziehungen zwischen den Lernenden und den Lehrkräften, als auch Bildungsgerechtigkeit oder individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern fanden beim Deutschen Schulpreis 2021 Berücksichtigung. Auch die Fragestellungen, wie digitale Lösungen umgesetzt, die Zusammenarbeit in Teams gestärkt oder selbstorganisiertes Lernen ermöglicht werden kann, konnten von den Bewerbern mit ihren Konzepten beantwortet werden.

18 Schulen stehen im Finale

Von den 366 Schulen, die sich um den Deutschen Schulpreis 2021 beworben haben, stehen nun 18 Schulen im Finale. Am kommenden Montag, dem 10. Mai 2021 in der Zeit von 11:00 bis 12:30 Uhr übergibt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Rahmen der online auf dem Deutschen Schulportal stattfindenden Preisverleihung die Auszeichnungen an die Gewinnerschulen.

Für jedes der sieben vorgegebenen Themengebiete wird das Konzept einer Schule ausgezeichnet und erhält damit auch ein Preisgeld in Höhe von 10.000,00 Euro. Doch auch die weiteren Finalisten-Schulen gehen nicht leer aus: Ihnen wir ein Anerkennungspreis in Höhe von 5.000,00 Euro zuteil.

Wir von IServ finden es höchst erfreulich, dass mit der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg in Hamburg, der Grundschule Lunden „Schule am Gehölz“ in Schleswig-Holstein, der Städtischen Gesamtschule Münster-Mitte in Nordrhein-Westfalen, dem Evangelischen Gymnasium Nordhorn in Niedersachsen sowie der Gesamtschule Körnerplatz aus Duisburg in Nordrhein-Westfalen gleich fünf Finalisten aus unserer Schulfamilie stammen, gratulieren an dieser Stelle aber allen 18 Schulen, die es ins Finale 2021 geschafft haben.